Liebe Kunden,

wir begrüßen Sie auf unserer Internetpräsenz.

Nichtverkaufte Objekte aus unserer Auktion vom 24.04.2021 können Sie ab sofort über unseren Online-Katalog erwerben.

Dafür  müssen Sie sich zuvor registrieren.

Nachverkauf im Geschäft: 27.04.21 – 07.05.21

Öffnungszeiten Nachverkauf / Abholen der Ware:

Dienstag – Freitag jeweils 12 – 18 Uhr

(Wir bitten zur leichteren Koordination um Terminabsprache per Telefon oder Email.)

Unseren Nachverkaufskatalog finden Sie nachfolgend 🔽

 

Bitte beachten Sie:

Für Einlieferungen, Besichtigungen und Abholungen benötigen Sie einen Termin. Kontaktieren Sie uns gerne per Email oder Telefon!

Kontakt:
Telefon: 0451 / 707 57 800
Whatsapp: 0172 / 733 1940
Mail: info@auktionshaus-hanseart.de

Die Hamburger Sammlung Achilles

Edith Achilles (1925-2020) und ihre Tochter Barbara Achilles (1946-2010) waren Unternehmerinnen in der Maschinenbaubranche Hamburgs. Über Jahrzehnte teilten sie Beruf, die Leitung des Unternehmens wie auch ihre Sammelleidenschaft. Diesbezüglich hatte jede ihr eigenes Thema. Barbara Achilles‘ Steckenpferd waren Bücher mit einer Spezialisierung auf deutsche Pressedrucke, von denen sie eine bedeutende Bibliothek zusammengetragen hat [siehe Katalog Christian Hesse (Hg.), Wege zum idealen Buch, Hamburg 2012]. Edith Achilles hingegen war über 30 Jahre lang Liebhaberin des Jugendstil-Kunsthandwerks, sie verlagerte ihr Interesse jedoch nach der Jahrtausendwende immer mehr auf zeitgenössisches Glas (siehe Katalog Uwe Claassen: Glas… Kunst aus Sand und Feuer. Die Sammlung der Barbara Achilles-Stiftung, Hamburg 2016) und zeitgenössische Keramik.

Wir freuen uns, Ihnen die Sammlungen von Jugendstil-Porzellanen und -Objekten sowie zeitgenössischer Keramik aus diesem beeindruckenden Nachlass hier zur Versteigerung anbieten zu können.

Highlights unserer April Auktion:

12. HanseArt Auktion 24. April 2021

< 2 3 4 5 6 7 8 >

Los Nr: 97

Konvolut Gefäße, deutsch, 20.Jh.

Versteigert für € 10,-

Los Nr: 98

Konvolut Keramik, Rüppur-Fayencen u.a., 20.Jh.

Versteigert für € 10,-

Los Nr: 100

Beate Andersen (geb. 1942 in Kopenhagen, Dänemark)

Versteigert für € 180,-

Los Nr: 101

Antje Brüggemann-Breckwoldt (geb. 1941 in Bützow)

Versteigert für € 100,-

Los Nr: 102

Antje Brüggemann-Breckwoldt (geb. 1941 in Bützow)

Versteigert für € 180,-

Los Nr: 103

Antje Brüggemann-Breckwoldt (geb. 1941 in Bützow)

Versteigert für € 80,-

Los Nr: 104

Antje Brüggemann-Breckwoldt (geb. 1941 in Bützow)

Versteigert für € 200,-

Los Nr: 105

Antje Brüggemann-Breckwoldt (geb. 1941 in Bützow)

Versteigert für € 180,-

Los Nr: 106

Antje Brüggemann-Breckwoldt (geb. 1941 in Bützow)

Versteigert für € 220,-

Los Nr: 107

Hedwig Bollhagen (1907 in Hannover - 2001 in Marwitz)

Versteigert für € 550,-

Los Nr: 108

Hedwig Bollhagen (1907 in Hannover - 2001 in Marwitz)

Versteigert für € 100,-

Los Nr: 109

Richard Batterham (geb. 1936 in Bryanston, Dorset)

Versteigert für € 900,-

Los Nr: 110

Unbekannter Keramiker, 20.Jh.

Versteigert für € 80,-

Los Nr: 111

Brouwer's Aardewerk, Leiden, Holland, 20.Jh.

Verkauft im freien Verkauf

Los Nr: 112

Ian Chapman (geb. 1953 wohl in Saxbo, Dänemark)

Versteigert für € 70,-

Los Nr: 113

Walford Campbell (jamaikanischer Künstler)

Versteigert für € 60,-

Los Nr: 119

Gerd Knäpper (1943 in Wuppertal - 2012 in Japan)

Versteigert für € 260,-

Los Nr: 120

Gerd Knäpper (1943 in Wuppertal - 2012 in Japan)

Versteigert für € 800,-

< 2 3 4 5 6 7 8 >

Unsere Ausstellungsräume

Highlights vorheriger Auktionen

Die hanseatische Kunst für Ihre Werte. Als hanseatisches Unternehmen leben und pflegen wir die alten Kaufmannstraditionen. Moral, Ehrlichkeit und Transparenz sind ein festes Wertesystem und die  unabdingbare Basis unseres täglichen Handelns.

..sind seit Jahrzehnten mit der Antiquitäten- und Kunstbranche tief verbunden. Mit der Gründung von HanseArt haben beide sich einen lang gehegten Wunsch erfüllt, dem Auktionsgeschehen in Lübeck wieder hanseatischen Charakter zu geben. 

Mit einem starken Team aus Kunsthistorikern und Spezialisten verschiedenster Bereiche ist HanseArt bereits mit den ersten Auktionen überaus erfolgreich gestartet und hat sich binnen kürzester Zeit als festes Event etabliert. Die Kombination aus dem klassischen Auktionssaal in Verbindung mit modernster Technik (Live Bidding, Live Übertragung..) sorgt für eine weltweite Erreichbarkeit und das Gefühl “im Geschehen” dabei zu sein für unsere Kunden. 

Bei HanseArt versuchen wir in vielen Belangen nachhaltig und umweltschonend zu arbeiten. Deswegen haben wir z.B. unseren Fuhrpark für die Hausbesuche und Transporte in die Hände von “StattAuto” gelegt. Durch das Carsharing haben wir Zugriff auf einen großen Fuhrpark mit allen nötigen Fahrzeuggrößen und durch die überwiegende Nutzung von Elektrofahrzeugen sparen wir wertvolle Ressourcen für eine saubere Umwelt ein. 

Die Auktionen..

Mit den ersten HanseArt Auktionen konnten wir eindrucksvoll starten und dieses gesellschaftliche Ereignis wieder auf ein hanseatisches Niveau heben. Die Kombination aus aus traditionellen Bietersaal, Live Übertragung & “Bidding” im Internet und letztendlich hanseatischer Zuverlässigkeit haben sich bewährt. Auktionen haben in Lübeck wieder eine erste Adresse. 

Die Termine..

An 4 bis 5 Terminen im Jahr führen wir in der Mengstraße Auktionen durch. Durch unser selektives Vorgehen halten wir unsere Kataloge überschaubar, kurzweilig und geprägt von hochwertigen Preziosen. 

büste

alles was sie wissen müssen

Auktionshaus HanseArt

Das Auktionshaus HanseArt in Lübeck begrüßt Sie im Herzen der Hansestadt – vis-á-vis zur Marienkirche und dem Buddenbrookhaus. Das Team aus Kunsthistorikern und Sachverständigen ist bestrebt, Ihnen eine ganzheitliche Beratung und Kundenbetreuung zu bieten, ganz im Sinne der hanseatischen Grundsätze.

Einige Objekte aus unseren letzten Auktionen